Jugendforum Darmstadt

Volles Programm Politik

Print, Poster, Flyer

Kinder an die Macht, intonierte einst der Grönemeyer. Das Jugendforum Darmstadt ruft dagegen Dreizehn- bis Achtzehnjährige auf, sich während des Jugendkongresses 2018 aktiv an der Kommunalpolitik zu beteiligen – das Motto „Jugend, Macht? Politik!“

Wir haben im Auftrag des Jugendamtes dazu ein Poster und einen Flyer entwickelt. Beide Werbemittel sollen über Ort, Zeit sowie Programm informieren und die anvisierte Zielgruppe natürlich zur Einmischung verleiten.

Das typografische Bild

Bilder sagen mehr als tausend Worte, heißt es. Auf alle Fälle sind sie aber ein stärkerer Blickfang. Einer der schneller wirkt. Was aber tun, wenn es nicht das eine Bild gibt, das alles sagt oder die Gedanken der Betrachter zumindest in die gewünschte Richtung lenkt?

Unsere Lösung: Wir haben ein Keyvisual aus dem Motto des Jugendkongresses 2018 entwickelt. Aus den Worten „Jugend, Macht? Politik!“ entstand dabei ein Bild.

Dabei haben wir jeden der drei Begriffe in einer anderen typografischen Form gesetzt und aus der hellblauen Fläche ausgestanzt. Durch diese Aussparungen in der Fläche eröffnet sich den Betrachtern nun der Ausblick auf ein fragmentarisches, nicht konkretes Bild, das aber die Buntheit und Vielfalt der beworbenen Veranstaltung impliziert.

Kuck mal, wer da spricht

Die visuelle Alleinstellung der Marke „Stadt Darmstadt“ sollte selbstverständlich erhalten bleiben. Also entstanden die Entwürfe nach den bestehenden Corporate Design Richtlinien. Das bedeutete aber auch, in der Fußzeile drei Absender einzubinden, das Jugendbildungswerk des Jugendamtes, das Jugendforum Darmstadt und – natürlich – die Wissenschaftsstadt Darmstadt selbst. Diese Logo- oder Absendervielfalt ist in der zielführenden Markenkommunikation undenkbar, in der Politik aber durchaus üblich.

Also jetzt wissen die Jugendlichen in Darmstadt Bescheid. Sie können einen Tag lang volles Programm Politik machen. Und da alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer vom Schulunterricht befreit sind, lohnt das Mitmachen ja gleich doppelt.

weitere Projekte