DRK Selbsthilfegruppe

Eine Einladung, gemeinsame Sache zu machen.

Webdesign, Wordpress

Über 15 Selbsthilfegruppen sind unter dem Dach des Deutschen Roten Kreuzes im Odenwaldkreis aktiv. Das Ergebnis unseres Relaunchs: Alle Gruppen werden gleichberechtigt vorgestellt, Interessierte finden schnell und zielgerichtet die für sie relevanten Inhalte.

Der Internetauftritt des Kreisverband Odenwaldkreis des Deutschen Roten Kreuzes www.drk-odenwaldkreis.de wurde bereits 2015 neu gestaltet. Im Zuge dieser Neugestaltung der Hauptverbandsseite (u. a. Wechsel des Standard-CMS Typo3 auf WordPress) werden nun auch bereits bestehende eigenständige Installationen einzelner Bereiche des Kreisverbands erneuert und dem Design angepasst. Ziel ist dabei, die Eigenständigkeit der Bereiche hervorzuheben, die Zugehörigkeit zum Kreisverband dennoch ersichtlich werden zu lassen.

Selbsthilfegruppen: der schnelle Weg zum Ziel

Insgesamt 15 Selbsthilfegruppen sind unter dem Dach des DRK Odenwaldkreis organisiert. Hierbei handelt es sich zum Teil um sensible Themenbereiche, die gesellschaftliche »Tabuthemen« ansprechen. Leitgedanke bei der Konzeption der Seite unter selbsthilfegruppen.drk-odenwaldkreis.de war daher, das Surferlebnis für den User so niedrigschwellig wie möglich darzustellen: übersichtliche Anordnung der relevanten Inhalte, wenige Klicks zum Ziel und eine optimierte Darstellung der Inhalte sowohl auf Desktop-Rechnern wie mobilen Endgeräten (Smartphones, Tablets).

Durch die Anordnung der Bereiche als Kacheln findet der Besucher bereits auf der Startseite innerhalb weniger Sekunden die von ihm gesuchte Selbsthilfegruppe. Da kein Bildmaterial vorhanden war, unterstützten wir den Kunden bei der Recherche und Auswahl von geeigneten Motiven in Bilddatenbanken.

Alles auf einen Blick: die Startseite

Eine Slideshow auf der Startseite greift ein vom Kunden gewünschtes und in mehreren Publikationen genutztes Motiv auf und ergänzt dieses um weitere Illustrationen, die die Thematik der Selbsthilfegruppen widerspiegeln. Zudem können zukünftige Aktionen oder Hinweise (Tag der Selbsthilfegruppen, Informationsveranstaltungen etc.) an dieser Stelle bereits auf der Startseite prominent platziert werden.

Weitere prominente Inhalte über die Selbsthilfegruppen hinaus konnten ebenfalls bereits auf der Startseite untergebrachte werden, ohne dass diese überfüllt erscheint: aktuelle Informationen, Linkliste des regionalen Selbsthilfe-Netzwerks sowie Sponsoren.

Suchmaschinen: sich finden lassen

Informationen über die Arbeit der Selbsthilfegruppen sind leider in der regionalen Presse unzureichend repräsentiert. Umso wichtiger ist eine eigenständige Berichterstattung. Zu diesem Zweck wurde die Website auf Basis des Content-Management-Systems WordPress umgesetzt. Die einfache Bedienbarkeit dieses Redaktionssystems auch für Nicht-Profis ermöglicht es dem Kunden, selbstständig über aktuelle Ereignisse in einem Blog zu informieren.

Durch die regelmäßige Pflege der Seite mit neuen Inhalten steigt die Suchmaschinenrelevanz: Suchanfragen führen an Selbsthilfegruppen interessierte Menschen umgehend auf die Seite, »der erste Schritt« gerade in sensiblen Themenbereichen fällt somit bedeutend leichter.

Lektorat: Struktur statt Textwüste

Die Texte der Seite wurden von uns lektoriert und für Suchmaschinen optimiert. Veraltete Informationen oder Missverständlichkeiten konnten nach Rücksprache bei dieser Gelegenheit berichtigt werden.

Der Schwerpunkt der Seite liegt auf einer kompakten Informationsvermittlung – auf Bilder und Fotos wurde im Design der Unterseiten weitgehend verzichtet. Dennoch entsteht auch bei längeren Texten nicht der Eindruck einer »Textwüste« durch die Verwendung von typografischen Mitteln: Zitate, Zwischenüberschriften, Aufzählungen, klare Text-Gliederung, einheitliche Kontakt- und Terminangaben.

live anschauen